Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung  

 

  Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung

  


 

Zielsetzung

Aktuelle Ausgabe und Vorschau

Grundsätze zur Qualitätssicherung

Herausgeber

Herausgeberrat

Angenommene Artikel

Sonderhefte

Monatsarchiv

Volltextdatenbank

Jahresregister

Autorenhinweise

Zahlen und Fakten

Schmalenbach

sbr

Kontakt

Impressum



 
Zielsetzung  

Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (zfbf) ist die älteste und renommierteste betriebswirtschaftliche Fachzeitschrift im deutschsprachigen Raum. Sie wurde 1906 von Eugen Schmalenbach als Zeitschrift für handelswissenschaftliche Forschung (ZfhF) gegründet und erschien von 1906 bis 1944 als 1. bis 38. Jahrgang. Ab 1949 wurde sie als Zeitschrift für handelswissenschaftliche Forschung – Neue Folge (NF) fortgeführt. Im Jahr 1963 erhielt sie ihren heutigen Namen Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung. Seit 2000 erscheint die Zeitschrift neben der ursprünglichen Form vierteljährlich unter dem Titel Schmalenbach Business Review (sbr) in englischer Sprache.

Die Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e. V. ist seit 1970 Träger der zfbf und seit 2000 auch der sbr. Der Tradition Schmalenbachs entsprechend, verfolgen die beiden Fachzeitschriften das Ziel, neue Forschungsergebnisse in den wichtigsten betriebswirtschaftlichen Disziplinen zu veröffentlichen, die für die Unternehmenspraxis relevant sind. Die Zeitschriften verstehen sich als Förderer der Kommunikation und des Transfers von Wissen zwischen betriebswirtschaftlicher Forschung und Unternehmenspraxis. Dieses Ziel wird durch inhaltliche und methodische Offenheit gefördert. Die Adressierung praktischer Probleme der Betriebswirtschaftslehre erfordert ein breites Problem- und Problemlösungsbewusstsein. Aufgrund dieser langjährigen Tradition hat die zfbf die Entwicklung der deutschsprachigen Betriebswirtschaftslehre sowie der Unternehmenspraxis nachhaltig geprägt und beeinflusst.

Beiträge in der zfbf

Die zfbf und sbr veröffentlichen wissenschaftliche Aufsätze aus allen Gebieten der Betriebswirtschaftslehre, vor allem Rechnungswesen, Finanzierung, Marketing sowie Organisation, Management und digitale Märkte. Die Artikel behandeln Themen von hoher praktischer Relevanz mit rigorosen analytischen, empirischen und konzeptionellen Forschungsmethoden. Sämtliche Einreichungen unterliegen einem peer-review-Verfahren nach internationalen Standards, um die hohe Qualität der Artikel sicherzustellen. Die sbr übernimmt diese Tradition der zfbf und bietet Wissenschaftlern eine englischsprachige Plattform, ihre Arbeitsergebnisse auch einer internationalen Forschergemeinde vorzustellen und damit unmittelbar am weltweiten Wissensaustausch durch die Veröffentlichung von innovativen Forschungsergebnissen zu partizipieren. Adressat der sbr sind die internationale „scientific community“, die ebenfalls immer stärker die Praxisrelevanz ihrer Forschung erklären und beachten muss, wie auch die Unternehmenspraxis international ausgerichteter Unternehmen.

 

Informationen zum Schriftleiterwechsel
Die Ab­stracts des aktuel­len Hefts jetzt auch als RSS-Feed

The most important rubrics
of our homepage are also available in English.
Please click here.